How to get started - Microblading Anfänger Tips

How to get started - Microblading Anfänger Tips

Endlich ist es geschafft. Zwei oder drei lange, anstrengende Tage sind vorbei. Eine neue Technik mit so viel Input und vielen Informationen sind auf Dich eingeprasselt. Euphorisiert hältst du dein Zertifikat in der Hand, bist stolz auf dich und willst am liebsten sofort loslegen mit der Arbeit.

Doch wie genau geht es jetzt weiter und was ist der nächste Schritt? Direkt ran an den Kunden? Die Antwort lautet: Ja, aber nicht ausschließlich.

Natürlich solltest du sofort praktische Erfahrung an Modellen sammeln, aber es schadet auch nicht, wenn du vorerst und auch weiterhin nebenbei auf Übungshaut, Scratch Paper oder auch einfach nur mit Bleistift und Papier zeichnest. Immer mal wieder, wenn du Zeit findest, die gängigsten Augenbrauenstile zu üben. Beim telefonieren oder Abends vor dem Fernseher. Übung in der praktischen Arbeit kannst Du übrigens auch in unseren bundesweiten Training Days sammeln.

Auch die Vermessung und Vorzeichnung solltest Du regelmäßig anwenden. Auch wenn Du vielleicht noch keine Kunden für Microblading hast. Biete es deinen Stammkundinnen an, Ihnen ganz unverbindlich und ohne jegliche Verpflichtungen eine Vorzeichnung zu präsentieren. Das hat zwei Vorteile: Zum einen übst Du die erlernten Techniken und zum anderen könntest Du vielleicht mit der gelungenen Vorzeichnung letzte Zweifel deiner Kundin aus dem Weg räumen und sie von einer Behandlung bei Dir überzeugen.

Deine Kundin hat Angst vor den Schmerzen? Das ist doch kein Grund eine Behandlung abzulehnen. Zeige ihr mit einer sauberen Nadel ohne Farbe unter Einhaltung aller hygienischen Maßnahmen, dass es garnicht so weh tut. Blade ein paar Probehärchen ohne Farbe. Vorteil für Dich: Du bleibst in Übung - direkt an der Haut. Auf diese Weise kannst Du Spanntechnik, Twist und Druck ohne Risiken praktizieren.

Du hast jetzt quasi deinen Führerschein. Aber wie war das noch, wenn wir uns einmal zurückerinnern? Genau, wir konnten zwar fahren aber waren super ängstlich dabei und unsicher. Erst mit der Fahrpraxis und Routine viel es uns leichter und heute denken wir nicht mehr darüber nach wie das mit dem Kuppeln geht. Das ist auch beim Microblading so. In der Theorie kennst Du alle Regeln aber die Umsetzung ist noch etwas holprig. Und deshalb musst du jetzt üben, üben, üben.

Doch wie werden potentielle Kunden auf mich aufmerksam? Das Internet bietet die Lösung. Eine Homepage, Facebook Fanpage UND Instagram sind heutezutage Pflicht für jedes Beauty Studio. Präsentiere deine Arbeiten im Vorher/Nachher Vergleich und sorge für Interaktion und Aufmerksamkeit. Es gibt fast kein Business mehr was ohne Social Media auskommt. Deine Zielgruppe kannst Du dort am allerbesten ausfindig machen. Benutze die richtigen Hashtags und vernetze Dich in lokalen Gruppen. Deine Reichweite wird sich hierdurch steigern.

Modelle sind schnell gefunden, wenn du zunächst ein günstiges Angebot machst. Am besten erklärst du auch, dass es sich um einen Einführungspreis handelt oder ein Kennenlernangebot. Auch solltest Du unbedingt gleich einen Termin zur Nacharbeit vereinbaren. Denn Dein Interesse an der abgeheilten Arbeit ist groß, damit Du Rückschlüsse über deinen Druck und die Spannungstechnik ziehen kannst. Ist die Farbe schlecht abgeheilt und kaum noch etwas zu sehen, war der Druck oder die Spannung nicht optimal. Hierzu lies auch unseren Artikel zum Thema "Warum hält mein Microblading nicht".

Lass bitte nicht zu viel Zeit ins Lande streichen nach deiner Anfängerschulung. Denn das Wissen, das wir dir vermittelt haben ist noch frisch und muss sich erst einmal setzen. In unserem Skript kannst du zum Glück alles nachlesen, was in der Schulung durchgenommen wurde. Und wenn sich die ein oder andere Frage auftut, ruf uns doch am besten direkt an. Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.

Und immer daran denken: Übung macht den Meister. Und wenn Übung doch nicht reichen sollte, wie wäre es mit einem WOWbrows Perfektionstraining? ;)

Herzlichst,

Dein Team WOWbrows