Wie bekomme ich Modelle und mehr Kunden für Microblading?

Wie bekomme ich Modelle und mehr Kunden für Microblading?

Es ist wie mit dem Führerschein. Am Tag nach seiner Fahrprüfung ist niemand wie Lewis Hamilton unterwegs.

Daher ist es wichtig bereits vor dem Kurs für die Zeit danach vorgesorgt zu haben. Du solltest mindestens drei Modelle direkt nach dem Kurs fest als Termin eingeplant haben. Übung macht den Meister und es ist wichtig nach dem Kurs am Ball zu bleiben. Die ersten Modelle finden die meisten Schüler unter ihren Bekannten und Verwandten. Du bist entspannter, wenn Du Dein gegenüber kennst und Dich wohl fühlst in seiner / ihrer Gegenwart. Du kannst den Abheilungsverlauf direkt beobachten, wenn es Menschen sind, mit denen Du regelmäßig Kontakt hast. Und zuletzt nicht ganz unerheblich am Anfang; Menschen aus Deinem Umfeld verzeihen Dir auch, wenn es mal nicht so gut hält und mehrere Nacharbeiten notwendig sind. Bitte lass Dich davon nicht entmutigen. Das ist bei Anfängern normal und es wird mit jeder Kundin besser.

Der zweite Schritt sind meistens bestehende Kunden aus anderen Beautybereichen. Viele unserer Schüler kleben Wimpern oder machen Nagelmodellage und haben daher einen bestehenden Kundenstamm aus dem sie die ersten zahlenden Modelle akquirieren können. Hierbei ist es wichtig, dass Du Dich traust auch wirklich Geld für Deine Arbeit zu verlangen. Wenn Du Dir fremde Menschen behandelst, ist es eine Dienstleistung. Auch wenn Du noch übst, gilt der Grundsatz: "Was nichts kostet ist auch nichts wert". Du hast Geld und Zeit in Deine Ausbildung investiert. Du fühlst Dich noch nicht perfekt, aber das verlangt auch keiner von dir. Versuche Dein Bestes, arbeite an Dir und übe regelmäßig an der Übungshaut. Nur so wird man besser und gewinnt Selbstvertrauen. Ein angemessener Modellpreis am Anfang sind 100€ ohne Nachbehandlung. Die kannst Du dann für 50€ anbieten.

Diese Phase ist jedoch nicht lang. Nach maximal 10 Modellen solltest Du fit sein für Vollpreisbehandlungen. Bitte warte nicht zu lange mit diesem Schritt. Die Kunden gewöhnen sich an Preise, wenn Du sie zu lange behältst. Ein Microblading ist eine aufwändige Arbeit, die Geschick, können und großes Verantwortungsbewusstsein erfordert. Verkaufe sie bitte nicht unter wert.

Damit sind wir dann auch aus der Modellphase raus. Jetzt kommt der spannende Teil, die Neukundengewinnung. Viele Kosmetikerinnen unterschätzen die Herausforderung. Sie sind es gewohnt, dass Kunden regelmäßig für Behandlungen zu Ihnen wiederkehren. Das ist im Permanent Make Up Bereich nicht so. Zumindest nicht, wenn Du vernünftige Arbeiten ablieferst. Für fertig ausgebildete und geübte Microblader gilt, dass von 10 Kundinnen nur 4 zur Nacharbeit kommen. Die anderen 6 benötigen keine mehr. Techniken, um Nacharbeiten auf ein Minimum zu reduzieren, eine Microblading Behandlung in unter einer Stunde inklusive Vorzeichnung und PowderBrows oder Ombre Augenbrauen sind fortgeschrittene Techniken, die in einem Perfektionstraining oder der sogenannten WOWbrows Masterclass beigebracht werden.

Deine Kunden kommen frühestens nach 12 Monaten für eine Auffrischung zu dir zurück. Es gilt also konstant Neukunden zu gewinnen. Wie macht man das erfolgreich und über einen langen Zeitraum wirst Du Dich jetzt vielleicht fragen. Viele Kosmetikerinnen verlassen sich auf die Mund zu Mund Propaganda. Diese ist auch nicht zu unterschätzen, sie reicht jedoch nicht aus. Ist sie doch meistens nur eine Entschuldigung, um keine Zeit und Geld in effektive Werbung zu investieren. Was macht effektive Werbung aus, wo sollte man Geld investieren?

Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten. Es hängt auch von einigen Faktoren wie der Lage Deines Studios und Deinem bestehenden Kundenstamm, Deinen finanziellen Möglichkeiten und vielen weiteren Dingen ab. Deswegen kann diese Auflistung von Tipps keinen  Anspruch auf Vollständigkeit und keine Erfolgsgarantien versprechen. Als Grundsatz möchte ich dir folgende Faustformel mit auf den Weg geben:

10% von Deinem Umsatz gehören der Werbung für Dein Studio und Deinen Arbeiten. Also der Neukundengewinnung. Das sind am Anfang noch kleine Geldbeträge, aber mit steigendem Umsatz, sollten auch Deine Ausgaben für Werbung und Marketing steigen.

1. Räubern bei Bestandskunden oder auch “Crosselling”

Werbung für Microblading unter Deinen bestehenden Kunden machen. Berichte Ihnen von deinem Kurs. Zeige Arbeiten von Dir mit Fotos auf einem Tablett. Biete Deinen Kunden an einfach mal eine Vorzeichnung von Ihren Traumaugenbrauen zu machen. Du wirst sehen, einmal vorgezeichnet ist der Weg zum "Ja" zur Behandlung nicht mehr weit. Die Fachleute nennen diese Technik "Crosselling". Sie ist erprobt und wird auch bei Dir funktionieren. Das schönste daran, sie kostet nichts :).

2. Infoabende zum Kennenlernen

Biete in regelmäßigen Abständen Infoabende an. Du machst Werbung mit einem Flyer, als Aushang oder per Anzeige in einer Lokalzeitung für einen Microblading Abend bei dir im Studio. Kostenlos. Du kannst natürlich auch Werbung in den sozialen Medien machen. Instagram und Facebook eignen sich hervorragend dafür. An dem Abend machst du erst eine Vorführarbeit. Du zeigst, dass die Schmerzen sich in Grenzen halten und lässt Zuschauer an der Behandlung teilhaben. Im Anschluss bietest du an, eine Vorzeichnung zu machen. Du wirst an den ersten Abenden nur wenige Zuschauer haben, aber soetwas spricht sich schnell rum. Danach heißt es nur noch Termine für Behandlungen zu machen.

3. Kooperationen mit anderen Unternehmern

Biete Deine Dienstleistung auch in anderen Unternehmen an. Fitnessstudios eignen sich hervorragend dafür. Aber auch Hotels und Veranstaltungen an denen viele Frauen teilnehmen sind interessante Partner für Dich. Du machst Werbung im Fitnessstudio mit einem Aufsteller von dir. Bietest einen Termin im Monat im Studio an, an dem Du mit Liege und Handwerkzeug bewaffnet eine Arbeit vorführst und schon kennen dich viele Leute mehr. Die meisten Unternehmer kooperieren gerne, wenn Du im Gegenzug ihr Studio bei dir promotest, oder einen Teil Deiner Einnahmen abgibst (20% sind üblich). Du siehst auch diese Werbemaßnahme kostet Dich vor allem Zeit, aber nicht wirklich viel Geld. Sei kreativ und offen und Du wirst Erfolg haben.

4. Treatwell und andere Dienstleister

Du kannst Deine Dienstleistung bei Anbietern online eintragen lassen. Deine Kunden können dann über eine App bei Dir buchen. Das ist wirklich spannend, da es nur Kosten verursacht, wenn sie Dir Kunden vermitteln. Du brauchst dafür nur sehr gute Bilder von Deinem Studio und von Deinen Arbeiten. Online sind Bilder Deine Visitenkarte. Sei kritisch und verwende nur das beste Material. Treatwell verlangt 35% von Deinem Behandlungpreis für einen Neukunden. Das ist viel Geld bei einem Behandlungspreis von über 300€. Du kannst jedoch auch nur die Beratung für ein Microblading bei Treatwell anbieten. Die Beratung kostet den Kunden 20€ und wird bei Buchung auf den Behandlungspreis angerechnet. Schon sind die Kosten für Deine Neukundin bei Treatwell von 90€ auf 6€ gefallen.

Die 35% Provision fallen übrigens nur an, wenn die Dienstleistung über die Plattform von Treatwell gebucht wurde. Du kannst aber auch das Buchungswidget (den Button) auf deiner Facebook oder Homepage einbinden (lass Dir das von einem Nerd machen :-) dann kostet es Dich 0,0% Provision wenn der Kunde über deine eigene Plattform bucht.

Es gibt viele Wege Neukunden zu gewinnen. Wichtig ist Fleiß und Kreativität, Geld spielt erstmal nur eine untergeordnete Rolle. Also gibt es die Geheimformel für volle Auftragsbücher im Permanent Make Up --> Wie sagte schon Thomas Edison: "Erfolg ist 10% Inspiration und 90% Transpiration. In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg auf Deinem Weg. Bei Fragen ist WOWbrows immer für Dich da.