Das Geheime Leben eines Augenbrauenhärchens

Das Geheime Leben eines Augenbrauenhärchens

Augenbrauenhärchen haben einen Wachstumszyklus von ungefähr 4 Monaten. In der ersten Phase wachsen die Härchen, dann folgt eine relativ lange Ruhephase (bis zu 3 Monate) und in der letzten Phase fallen die Härchen aus und machen Platz für neue Haare.

Wenn man Augenbrauenhärchen entgegen der Wuchsrichtung zupft, kann es passieren, dass sich der Haarfollikel unter der Haut dreht. Wenn das Haar nachwächst könnte es dann in eine andere Richtung wachsen oder sogar abstehen.

Augenbrauen Härchen können bis zu 3cm lang werden. Einige sind sehr borstig, andere kringeln sich.

Wie gehe ich am besten mit den Naturhärchen beim Microblading um?

Beim Vorzeichnen deiner Kundin solltest Du sämtliche Härchen um die Kontur herum entfernen. Am besten eignet sich dafür die Rasierklinge. Manche Härchen sind so borstig, dass es beim herauszupfen sogar blutet. Das könnte dazu führen, dass die entstehenden Haarfollikellöcher das Pigment aufnehmen. Es lässt sich nicht vermeiden, dass einzelne Härchen in der Blade hängenbleiben und mit ausgezupft werden. Das ist aber nicht schlimm und beeinträchtigt deine Arbeit nicht.

Habt ihr noch mehr nützliche Infos über Augenbrauenhärchen?


#wowbrows #wearewow #haarfolikel #augenbrauen #augenbrauenzupfen #Microblading